Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Der Lehrerberuf
Artikelaktionen

Der Lehrerberuf

Lehrer - ein anspruchsvoller Beruf

Der Lehrerberuf ist ähnlich wie z.B. der Beruf des Arztes, des Psychotherapeuten, der Rechtsanwältin und der Krankenschwester ein Beziehungsberuf , d. h. dass neben einem fundierten Fachwissen noch ganz andere Kompetenzen gefragt sind, um auf Dauer erfolgreich diesen Beruf ausüben zu können.

Lehrerinnen und Lehrer sind Experten für Unterricht und Erziehung (Kultusministerkonferenz); oftmals müssen Lehrkräfte fehlende häusliche Erziehung ersetzen, denn immer mehr Eltern fühlen sich bei der Erziehung ihrer Kinder unsicher und überfordert oder vernachlässigen ihren Nachwuchs sogar.

Schulen müssen zunehmend diese Lücke schließen, Lehrerinnen und Lehrer werden zu wichtigen Bezugspersonen und Vorbildern. Da Erziehung nie ohne Gefühlseinsatz zu leisten ist, kann man „nicht emotionslos und zugleich ein guter Lehrer sein. Eine gewisse Hingabe und Identifikation mit der Aufgabe spielt […] eine Rolle.“ (Joachim Bauer, Lob der Schule). Es gibt nie nur eine Art, ein guter Lehrer, eine gute Lehrerin zu sein, denn nur eine authentische Persönlichkeit kann überzeugen. Dennoch gilt es bei der Entscheidung für diesen Beruf einige Aspekte zu berücksichtigen:

Habe ich / zeige ich

  • Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Verständnis und Offenheit für jugendliche Nöte und Schwierigkeiten
  • Einsatzbereitschaft und hohes Engagement
  • Kooperationsbereitschaft gegenüber Kollegium und Elternschaft
  • psychische Stabilität, Selbstbewusstsein und Führungsstärke
  • Selbstsicherheit im Auftreten vor vielen Menschen
  • Argumentationsfähigkeit, rhetorisches Können und geistige Flexibilität
  • Freude an lebenslangem Lernen und an Weiterbildung?

 

 

lehrerberuf.png

 

Der Lehrerberuf erfordert eine Balance zwischen verstehender Zuwendung und  Führung“, denn „Kinder und Jugendliche wollen beides: Verständnis und Führung.“ (Joachim Bauer, Lob der Schule) Die 13-jährige Erfahrung als Schülerin / Schüler darf nicht zu dem Schluss führen, man wisse schon alles über diesen Beruf. Der entscheidende Punkt ist der Perspektiv- und Rollenwechsel vom Schüler zum Lehrer, vom Gruppenmitglied zur Führungsperson einer Gruppe, die gleichsam auf dem Präsentierteller steht, beobachtet und beäugt von vielen Augenpaaren, im besten Sinne Autorität und Vorbild, unabhängig davon, welche Unterrichtsmethoden gerade eingesetzt werden.

„Wenige Berufe erfordern eine derart vielseitige Kompetenz wie die des Lehrers. Zu ihr gehören fachliches Können, starke persönliche Präsenz und Ausstrahlung und flexibles Reagieren auf sich ständig verändernde Situationen genauso wie intuitives Gespür, Verständnis für völlig unterschiedliche Schülerpersönlichkeiten, Widerstandskraft, Geschick bei atmosphärischem Gegenwind und – vor allem – Führung.“

(Joachim Bauer, Lob der Schule)

 

berufskompetenzen_2.png

Fit für den Lehrerberuf?

In den vergangenen Jahren sind sog. Eignungstests im Hinblick auf das Lehrerstudium entwickelt worden. Diese informieren einerseits über die verschiedenen Anforderungen an die Persönlichkeit eines Lehrers und erlauben andererseits auch einen Abgleich der persönlichen Voraussetzungen mit dem Anforderungsprofil des Lehrerberufs. Auch sind sie hilfreich, persönliche Schwachstellen in der Berufseignung zu identifizieren und gegebenenfalls zu beseitigen. 

  • SeLF – Selbsterkundung zum Lehrerberuf mit Filmimpulsen - Münchener Zentrum für Lehrerbildung
    "SeLF ist ein Selbsterkundungstest zum Lehrerberuf mit Filmimpulsen. 16 Kurzfilme, jeweils 3 bis 4 Minuten lang, geben realitätsnahe Einblicke in den Lehreralltag und veranschaulichen Anforderungen des Lehrerberufes. Zu jedem Film gibt es Aussagen, denen Sie eher zustimmen oder die sie eher ablehnen können. Dabei geht es nicht um richtig oder falsch. SeLF ist auch kein Persönlichkeitstest. Vielmehr möchte SeLF Sie dazu anregen, Stellung zu beziehen und über Ihre Vorstellungen zum Lehrerberuf nachzudenken. Je nachdem, wie Sie sich entscheiden, erhalten Sie, quasi als Feedback, vertiefende Informationen."
  • Selbsteinschätzungstest - Uwe Schaarschmidt et al
    "Das Verfahren Fit für den Lehrerberuf?! ist ausführlicher in dem folgenden Buch (Kapitel 6) dargestellt: Schaarschmidt, U. & Kieschke, U. (Hrsg.) (2007). Gerüstet für den Schulalltag. Psychologische Unterstützungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer. Weinheim: Beltz. Die dortigen Ausführungen sollten vor Anwendung des Verfahrens bekannt sein. Hier werden nur noch einmal die wichtigsten Informationen zum Gegenstand und Inhalt sowie zur Handhabung und Auswertung zusammengefasst."
  • Fragebogen für die Selbsteinschätzung - Verband Bildung und Erziehung
    "Sie denken darüber nach, Lehrer/in zu werden? Mit diesem Fragebogen möchten wir Ihnen ein Verfahren in die Hand geben, das Sie über wichtige Anforderungen im Lehrerberuf informiert und Ihnen gleichzeitig die Möglichkeit bietet, für sich selbst zu beurteilen, inwiefern Sie diesen Anforderungen gewachsen sind. Damit soll Ihnen diese Methode ein Hilfsmittel bei Ihrer Entscheidung sein. Auch soll sie Ihnen ggf. Anregungen für weitere Entwicklung geben."
  • Zusätzliche Informationen zur Eignungsuntersuchung unter www.junge-philologen.de

 

Literatur

Überblick zur Lehrerausbildung in Deutschland

 

Wissenschaftliche Publikationen

 

Artikel und Magazine

 

Benutzerspezifische Werkzeuge